Dorn-Breuss-Methode

Sanfte Wirbelsäulenregulation nach Dorn-Breuss

Das Ziel der Dorn-Breuss-Methode ist die Lösung und Aufhebung von Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen. Bei der Dorn-Methode wird zuerst immer mit der Kontrolle der Beinlängen begonnen. Beinlängendifferenzen sind verantwortlich für Beckenschiefstand und damit einer veränderten Statik der Wirbelsäule!

Die Breuss Massage ist eine gute Ergänzung zur Dorntherapie.
 Die Massage, ist eine feinfühlige, stark energetische Rückenmassage, die imstande ist, seelische, energetische und körperliche Blockaden zu lösen. Die Breuss Massage wird von vielen Patienten/innen als sehr wohltuend und entspannend empfunden. Gearbeitet wird mit warmen Johanniskrautöl.
Die Breuss Massage leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein.

Diese Behandlungsform ist empfehlenswert bei:

  • Bandscheibenproblemen bis hin zum Vorfall
  • Ischiasleiden
  • Cervicalsyndrom (Halswirbelsäule, Schulter,...)
  • Kreuzschmerzen
  • Skoliosen (Seitwärtskrümmung der Wirbelsäule)
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängendifferenz (radiologische/funktionelle)
  • Arthrosen (rheumatische Beschwerden)
  • Spannungskopfschmerzen
  • Organprobleme ohne Befund
  • Migräne, usw.

Dauer Erstbehandlung: ca. 2 Stunden
Dauer Folgebehandlung: ca. 1,5 Stunden