Geschichte des Shiatsu

Der Begriff Shiatsu wurde erst in den 20er Jahren des vorigen Jhdt. geprägt. Trotzdem ist Shiatsu tief in der traditionellen östlichen Medizin verwurzelt.

Die Vorgeschichte des Shiatsu lässt sich zurückverfolgen bis ins China der zeit um 500 v. Chr., als Bodhidarma dort ein System von Übungen zur Erhaltung der Gesundheit einführte: das Tao- Yin. Dieses Übungssystem umfasste die Selbstbehandlung durch Massage und Druckpunkt-Therapie. Das Konzept des Tao- Yin verbreitete sich im Laufe der Zeit zusammen mit anderen chinesischen Heilkünsten in ganz Südostasien.
Im 10. Jhdt. n. Chr. Wurde die chinesische Medizin in Japan bekannt. Seit dieser Zeit haben sich Anma- Vibrationsmassage und Tao- Yin zu einem System verbunden, welches entfernt an unser heutiges Shiatsu erinnert.